Vienna Life – Video-Interviews

Wie funktioniert eigentlich eine fondsgebundene Lebensversicherung – und welche Vorteile bieten die Konzepte der Vienna Life im Vergleich zu vergleichbaren Möglichkeiten der Altersvorsorge? Wichtige Fragen wie diese stellen sich viele Privatanleger, die mehr über die Chancen und Vorzüge der Finanzprodukte von Vienna Life wissen möchten wollen um ihre Altersvorsorge und Vermögensverwaltung auf eine sichere, flexible und zeitgemäße Grundlage zu stellen.

Fakten und Infos in unseren Video-Interviews

Kompakte und informative Antworten auf 21 wichtige Fragen rund um das Thema fondsgebundene Lebensversicherung liefert Mag. Hannes Fahrnberger, Mitglied der Geschäftsleitung der Vienna-Life Lebensversicherung AG, in den aktuellen Video-Interviews.

Weitere Informationen und aktuelle News zu unseren Produkten und der Finanzwelt erhalten Sie auch auf unserem Blog.

 

/

Vienna Life informiert: Die finanzielle Repression

Das war Ihr Vermögen letztes Jahr. Nun, ein Jahr später, wird es um die Zinsen vermehrt. Juhu. Doch dann kommt die Inflation ins Spiel. Und die ist höher als die Zinsen. Unterm Strich ist Ihr Vermögen also kleiner geworden.

Wie konnte das passieren? Der Staat macht laufend Schulden. Seit Mitte der sechziger Jahre hat er jedes Jahr mehr ausgegeben als eingenommen – jedes Jahr neue Schulden. Das Geld dafür borgt er sich von großen Versicherungen und Banken. Da Millionen von Steuerzahlern für die Schulden des Staates haften, gilt dieser als verlässlicher, guter Schuldner und muss daher auch nur niedrige Zinsen zahlen. Wir zahlen seine Schulden mit unseren Steuern zurück.

Von dem Geld, das uns bleibt, sparen wir einen Teil, zum Beispiel mit der Lebensversicherung. Mit der Lebensversicherungspolice kaufen wir also dem Staat die Schulden, für die wir selbst haften, zu schlechten Zinsen wieder ab. Hinzu kommt, dass die Europäische Zentralbank eine gewisse Inflation zulässt. Die ist schon lange höher als die Zinsen, die wir auf Lebensversicherungen bekommen. So wird unser Erspartes, das wir dem Staat für unsere Schulden borgen, laufend weniger Wert. Die Staatsschulden werden laufend weniger Wert.

Niedrige Zinsen, erhöhte Inflation – so entschuldet sich der Staat heimlich und mehrfach auf unsere Kosten.

/

Was bekomme ich bei Vienna Life?

Die Vienna Life bietet vorgebundene Lebens- und Rentenversicherungen an, die sie über Versicherungsmakler vor allem in Deutschland und Österreich als Kunde kaufen können.

/

Was ist eine fondsgebundene Lebensversicherung?

Fondsgebundene Lebensversicherung heißt, Sie suchen sich die Anlage Ihres Versicherungsvertrages selber aus. Das heißt, das ist eigentlich eine Mischung zwischen einem klassischen Lebensversicherungsvertrag, mit dem Garantiezins von der Versicherungsgesellschaft, und einem Fondssparplan.

/

Welche Vorteile bringt mir das?

Sie haben auf der einen Seite die Flexibilität eines Fondssparplans, das heißt Sie bestimmen, wie Ihr Versicherungsvertrag veranlagt wird und haben auf der anderen Seite zum Beispiel die steuerlichen Vorteile, die Ihnen im Bereich der Lebensversicherung von Ihrem Gesetzgeber geboten werden.

/

Wie steht es um das Versicherungsgeheimnis?

Die Frage der Diskretion ist natürlich eine ganz wesentliche Frage. Wir haben alle die Geschichten in den letzten Monaten gehört und deshalb bietet der Finanzplatz Liechtenstein mit dem sehr strengen Versicherungsgeheimnis einen sehr großen Vorteil.

Das heißt, Daten werden nicht weitergegeben, Daten werden nicht ausgetauscht. Hier kann man Altersvorsorge noch in einem diskreten Rahmen betreiben.

/

Wie sieht das genau aus?

Wie machen Sie das mit Erben und Schenken durch Versicherungen? Im Prinzip müssen Sie nichts anderes tun, als für sich selbst einen Versicherungsvertrag abzuschließen und in diesen Versicherungsvertrag Ihre Lieben, die Sie bedenken wollen, als Bezugsberechtigte einzusetzen.

Damit geht im Falle Ihres Ablebens der Versicherungsvertrag ohne weitere Nachlassverhandlung sofort und steuerfrei auf Ihre Lieben über.

/

Thema Erben:

Wenn Sie heute an Versicherungen denken, dann denken sie an ein Produkt für die Altersvorsorge. Versicherungen eigenen ich aber auch ganz hervorragend, um das Vermögen in die nächste Generation zu bringen. Man könnte das auch Erbenschenken im Rahmen eines Versicherungsvertrages nennen.

/

Wie streng werden die angebotenen Fonds geprüft?

Wenn wir als Vienna Life einen Sachwertefonds auflegen, dann haben wir ein ganz existenzielles Interesse daran, dass hier nur seriöse Partner zur Anwendung kommen und in so einem Konzept tätig sind. Das heißt, wir prüfen unsere Partner sehr genau. Haben Sie heute eine Fondspolice der Vienna Life, so unterliegt dieses Versicherungsprodukt zudem einer fünffachen Aufsicht durch die finanzverkaufsrechtlichen Stellen und nicht nur der Prüfung des Versicherungsunternehmens.

Der Fonds selbst, die Depotbank, die Fondsgesellschaft und natürlich das Produkt in seiner Gesamtheit werden geprüft. Mit dieser fünffachen Aufsicht können wir unseren Kunden gute und solide Produkte anbieten.

/

Sachwerte, wie kann ich mir das vorstellen?

Wenn Sie mich fragen, was heißt Sachwerte oder was heißt Sachwertefondslösung, dann würde ich Ihnen ganz gern ein Beispiel erzählen: In den letzten Jahren wurden allein von der Europäischen Zentralbank fast fünfhundert Milliarden Euro an Geldvermögen geschaffen – künstlich, also mehr oder minder auf Knopfdruck.

Das Gegenstück dazu ist der klassische Sachwert Gold. Das ganze Gold, das je auf dieser Welt hergestellt, produziert, aus den Minen gefördert wurde, inklusive des Goldes, das sich an den Wänden, in den Kirchen, an Hälsen und Armbändern befindet – dieses ganz Gold ist zusammen gerade mal ein Würfel von fünfundzwanzig Metern Seitenlänge. Mehr Gold gibt es nicht auf dieser Welt. Es wird gelegentlich noch welches gefunden, das gleichzeitig aber auch wieder verbraucht wird. Das heißt, wenn Sie mich fragen: „Was ist ein Sachwert?“, dann sage ich Ihnen: Sachwerte sind Dinge, die du nicht beliebig vermehren kannst. Gold ist der klassische Sachwert, aber auch Immobilien gehören dazu. Die Immobilienflächen dieser Welt sind begrenzt, man kann sie nicht künstlich vermehren.

Somit können wir mit unseren Sachwertefonds im Rahmen von Lebensversicherungen Lösungen anbieten, die einzigartig sind und die eine hohe Stabilität der Wertentwicklung gewährleisten können.

/

Private Banking. Klingt gut.

Private Banking oder Fondsvermögensverwaltung heißt, dass Sie als Kunde zwar die Anlagestrategie bestimmen, die Umsetzung aber der Vermögensverwalter übernimmt. Das kann für Sie als Kunde ganz große Vorteile haben.

Gerade wenn Sie nicht jeden Tag die Märkte dieser Welt beobachten können, um festzustellen, wann sich beispielsweise Aktienverkäufe lohnen, ist ein Vermögensverwalter vorteilhaft, da er diese Aufgabe für Sie professionell übernimmt.

/

Ich habe richtig Geld auf der Seite. Was ist Ihr Angebot?

Wir bieten für Kunden auch Private Banking Lösungen in Versicherungsform an. Hier können Sie durch professionelle Vermögensverwalter gemanagte Fondsportfolios für Ihren Versicherungsvertrag auswählen.

Damit verbinden Sie die Flexibilität von Private Banking Produkten des Finanzplatzes Liechtenstein mit den steuerlichen und sonstigen Vorteilen, die Ihnen Versicherungsverträge bieten.

/

Mit wieviel kann ich starten?

Sie können bei der Vienna Life bereits mit hundert Euro monatlich in eine Versicherungslösung einsteigen, aber auch eine Einmalanlagepolice zum Beispiel von fünftausend Euro bei uns abschließen.

/

Und zum Dritten?

Und der der dritte Teil sind die gängigen Investmentfonds am europäischen Markt von großen, renommierten Anbietern.

/

Verstanden. Was noch?

Die zweite große Gruppe, die wir im Rahmen unserer fondsgebundenen Lebensversicherung anbieten, sind Sachwertefonds. Das können Gold, Silber, renommierte Immobilienfonds, aber auch seltene Erden und strategische Metalle sein, die Sie im Rahmen von Investmentfondslösungen bei der Vienna Life für Ihre Fondspolice auswählen können.

/

Wie stellt sich Ihr Portfolio zusammen?

Ich würde hier drei Klassen unterscheiden. Zum einen sind wir der führende Anbieter von Versicherungslösungen auf ETFs (Exchange-traded funds). Das sind sehr, sehr preiswerte und kostengünstige Fonds.

Hier gibt es zum Beispiel auch keine Retrozessionen für die Versicherungsgesellschaft. Das heißt, sie sind für den Kunden sehr günstig.

/

Wie steht es um die angebotenen Fonds bei Vienna Life?

Bei der Auswahl unserer Fonds nehmen wir ganz besonders auf die Qualität unseres Investmentproduktes Rücksicht.

/

Wie kann ich mein Geld auch flexibel umschichten?

Natürlich können Sie sich auch mit einem sinnvollen Sachwertinvestment wie Gold oder Immobilienfonds, die wir im Rahmen unserer fondsgebundenen Lebensversicherungen anbieten, absichern. Ich brauche Ihnen ja nicht sagen, wie sich die Immobilienpreise beispielsweise in Wien in den letzten Jahren entwickelt haben, die Preise sind gestiegen.

Und unsere Kunden, die ihre Lebensversicherung in einen Immobilienfonds investiert haben, konnten von dieser Wertentwicklung profitieren.

/

Wie verrückt ist die EU-Geldpolitik?

Uns gibt natürlich die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank in den letzten fünf Jahren zu denken. Hier wurden fünfhundert Milliarden Euro künstliches Geld geschaffen, das ja irgendwohin investiert werden muss. Wir haben seit fünf Jahren eine extreme Niedrigzinsphase und die Zinsen für die klassischen Lebensversicherungen sinken von Jahr zu Jahr. Hier bietet eine fondsgebundene Lebensversicherung natürlich eine ganz sinnvolle Alternative.

Warum? – Sehen Sie sich an, wie gerade die Aktienmärkte boomen. Wir haben derzeit Höchststände auf fast allen Aktienmärkten. Mit einer fondsgebundenen Lebensversicherung oder einem Aktienfonds können Sie Ihre Lebensversicherung jetzt direkt in Aktien veranlagen.

/

Ist Vienna Life eine Hauptsparform?

Unsere Kunden haben meistens bereits einen Versicherungsvertrag bei einem österreichischen Versicherungsunternehmen, bei einer städtischen oder einer Donauversicherung und möchten einfach zusätzlich noch eine Altersvorsorge, zum Beispiel einen Sachwertefonds abschließen.

Das heißt, wir sind keine Alternative zu einem österreichischen Anbieter, sondern eine sinnvolle Ergänzung.

/

Thema: Pensionslücke

Es geht ja eigentlich darum, den eigenen Vorsorgebedarf mit so einem Versicherungsvertrag gut abdecken zu können.

/

Mich interessiert ein konkretes Beispiel

Ein Beispiel dazu: Der Tarif Vienna Life Gold Plus – ein Fonds, den wir 2008 lanciert haben und der ausschließlich in Goldbarren veranlagt. Das heißt, dass das Gold aus dem Investmentfonds in einer Depotbank in Liechtenstein im Tresor veranlagt wird. Das bedeutet, das Gold ist wirklich in Liechtenstein bei einer Privatbank im Tresor physisch für den Fonds vorhanden.

Viel mehr Sicherheit als eine Altersvorsorge in Gold, das noch dazu bei einer Bank im Tresor veranlagt wird, können Sie eigentlich nicht mehr haben.

/

More oft the Same oder was Neues?

Es ist für uns sehr wichtig, Kunden Lösungen anzubieten, die sie bei einem beispielsweise österreichischen Versicherungsunternehmen nicht bekommen können. Der Finanzplatz Liechtenstein bietet da sehr große Vorteile, weil wir zum Beispiel Fondslösungen in Sachwerten anbieten können.

 

Besuchen Sie Vienna Life auch auf YouTube.

viennalife-youtube